Du erhältst von mir ein individuelles Trainingsprogramm, welches speziell auf Dich zugeschnitten ist.

Die Betreuung meiner Kunden ist dabei zeitlich und räumlich flexibel.

Egal ob bei Dir zu Hause, an Deinem Arbeitsplatz, im Fitnessstudio oder in der Natur - ein Training mit meinen Konzepten ist grundsätzlich jederzeit und überall möglich.

Gerne arbeite ich dabei mit den Ansätzen von Functional Training, Neuroathletik, Cross Training, HIT und Tabata, deren Grundzüge ich  Dir nachstehend kurz erläutern möchte:

Functional Training

Die Ursprünge des Functional Trainings (funktionellen Trainings) kommen aus der Rehabilitation und werden bereits schon lange Zeit erfolgreich im Spitzensport eingesetzt.

Funktionelle Trainingsprogramme versetzen den Sportler gewollt in eine instabile Lage.

Der Trainierende muss reagieren und mit gezielten Bewegungen Stabilität wiederaufbauen.

Es besteht überwiegend aus Übungen, bei denen der Sportler mit seinem eigenen Körpergewicht als Widerstand arbeitet.

Das Training verbessert die Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Balance und Stabilität.

Es eignet sich auch gerade für eher „Untrainierte“ und somit für jedes Alter und Fitnesslevel.

Cross Training

Als Cross Training bezeichnet man ein paralleles trainieren in unterschiedlichen Sportarten, die sich in Bezug auf die verschiedenen physiologischen Leistungsparameter gegenseitig ergänzen.

Ziel dabei ist es, möglichst viele Facetten der konditionellen Fähigkeiten gleichermaßen zu trainieren und zu fördern, um so eine gute und v.a. breite sportliche Grundlage zu schaffen.

Das Training bietet eine allumfassende konditionelle Basis um einerseits sportartspezifische oder persönliche Defizite vorzubeugen und andererseits durch den besseren konditionellen Allgemeinzustand auch eine verbesserte sportartspezifische Leistung ermöglichen.

Das Training eignet sich für jedes Alter und Fitnesslevel.

High Intensity Training (HIT)

Der Grundgedanke beim High Intensity Training (HIT) ist, den Wachstumsreiz für den Muskel mit einer hochintensiven, aber kurzen Belastung zu setzen. Trainiert wird mit hohen Belastungsintensitäten bis zur lokalen Erschöpfung der Muskulatur, wobei der Belastungsumfang vergleichsweise gering ist.

Diese Trainingsmethode ist sehr effektiv und vorwiegend im Kraftsport verbreitet.

Das hochintensive Training kombiniert Ausdauer- und Muskel-Training. Die Kombination Ausdauer-Training und hochintensives Muskel-Training bringt schnelle Erfolge, weil es den Stoffwechsel enorm ankurbelt und zudem mehr Muskelmasse auf und Fettgewebe abbaut als beim üblichen Krafttraining.

HIT ist eine der effizientesten Methoden, um Körperfett abzubauen.

Tabata

Tabata ist ein wissenschaftlich bewiesenes, hocheffizientes Intervalltraining, das Dich in nur 4 Minuten so fordert wie eine Stunde lockeres Joggen.

Wenn  Du in den Belastungsphasen (8 x 20 Sekunden, gefolgt von jeweils 10 Sekunden Erholung) wirklich alles gibst, kannst Du Deine Ausdauerleistung verbessern und durch den Nachbrenneffekt des Trainings abnehmen.

Die Tabata-Methode macht Dich fitter und schneller, ist für zahlreiche Ausdauer- und Kraftübungen geeignet und spart vor allem Zeit beim Workout.

In einer Studie zu Tabata konnten die Teilnehmer innerhalb von 6 Wochen ihre anaerobe Leistungsfähigkeit um 28 % und ihre maximale aerobe Kondition um 15 % steigern.

Tabata-Workouts funktionieren ohne oder mit Zusatzgeräten und eignen sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene.

Neuroathletik 

Neurozentriertes Training -  Bewegung entsteht im Gehirn.

Kurz gesagt: Alle neurologischen und neurozentrierten Prozesse, also auch Bewegung und Schmerzwahrnehmung, werden durch das Gehirn koordiniert. Es bestimmt durch die Bewegungssteuerung wie stark, schnell, beweglich oder ausdauernd du bist. Ist das Gehirn schwach, wirkt sich das negativ auf die körperliche und sportliche Leistung aus. Dort setzt die Neuroathletik an und versucht zu steuern, insbesondere was mögliche hinderliche Beschwerden angeht. Leider sind trotz ausreichend Bewegung und guter Trainingsmethoden Schmerzen und Verletzungen oft nicht aus dem Alltag wegzudenken. Auch Fehlbelastungen, eine schlechte Körperhaltung und verkürzte Muskeln können zum Problem werden. Genau da setzt das neurozentrierte Training an: Der Fokus wird von Muskeln, Sehnen und Bändern auf das Gehirn verlagert. So sollen Fehler in der Kommunikation verschiedener Körperbereiche mit dem Gehirn gefunden und verbessert werden. 

Das Gehirn ist neuroplastisch, was bedeutet, dass es sich stets verändern und optimieren kann. Es ist ihm daher möglich, seine Struktur und Funktion auch bis ins hohe Alter an seine Nutzung anzupassen.

Katrin Bernaczek

Fiskediek 7 A

49809 Lingen (Ems)

0173 / 4732948

termin@pt-katrin.de

kb@nxt-fit.de


Anrufen

E-Mail